«

»

Beitrag drucken

Wer will viele Tiere sehen? Der soll ins Steiff-Museum nach Giengen gehen ;-)

Als erstes durften wir basteln. Wir bekamen einen Tierkopf, z.B. Katze, Schäfchen oder Frosch. Jetzt durften wir Watte reinstopfen. Dann sind wir ins Museum gegangen, das war cool. Dann gingen wir alle essen beim Steiff. Es war so schön.
Sina
Treffpunkt am 24. August war das Forum. Wir machten uns auf den Weg ins Steiff-Museum nach Giengen. Es war nicht viel los auf der Autobahn, daher erreichten wir unser Ziel pünktlich, denn wir hatten eine Führung gebucht.

Sofort starteten wir mit dem Basteln von Tierköpfen. Jedes Kind konnte sich ein Tier aussuchen – Katze, Teddy, Hase, Frosch, Schwein oder Schaf. Danach kam das Füllmaterial auf den Tisch und alle legten los. Gar nicht so einfach, denn man muss darauf achten, vor allem die Ohren gut zu füllen. Und erstaunlich, wieviel dieser Watte in so ein kleines Tierchen geht. Das Zusammennähen wurde von einerr Mitarbeiterin übernommen.
Sie schickte uns zur Führung. Wir erfuhren etwas über das Leben von Margarete Steiff, wie es zu den Elefanten und Bären kam, wie sie berühmt wurde. Wir begaben uns auf die Suche nach den verlorenen Bären und waren erstaunt, wie liebevoll und mit wieviel Überraschungen diese Schatzsuche gestaltet war. So flogen wir auch mit dem Flugdrachen in die Wolken 😉
Die Kinder hatten schon zu Beginn die große Schlangenrutsche entdeckt und freuten sich schon darauf, diese auszuprobieren. Zuvor schauten sie sich unterschiedliche Stofftiere an und konnten es sich auf einigen bequem machen.

 

 

Aber die angefangenen Stofftiere im Nähatelier warteten. Daher machten sich alle nochmals auf den Weg dorthin. Jeder konnte bestimmen, welches Gesicht die Tiere bekommen sollten.

Nach diesen Aktionen hatten wir Hunger und besuchten das Bistro.  Der ein oder andere hielt sich eine zeitlang im Shop auf oder rutschte noch einmal.
Dann war es leider schon soweit – wir mussten wieder zum Bus. Schön war’s!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.verein-jugendfoerderung.de/2017/08/25/wer-will-viele-tiere-sehen-der-soll-ins-steiff-museum-nach-giengen-gehen/